PRODROMOS - Orthodoxe Literatur


Startseite            Über uns            Bücher              Vätertexte              Links            Kontakt
                                          











     

Heiliger Grigorios Palamas,
Zugunsten der Hesychasten

Das Buch enthält die "Erste Triade", welche der hl. Grigorios im Jahre 1338 als Antwort auf die Ansichten des Philosophen Barlaam von Klalabrien gibt, da dieser meinte, allein die Kenntnis der Natur und die Ansammlung von Wissen seien in der Lage, die verlorene Gottähnlichkeit des Menschen wieder herzustellen.
Der heilige Gregorios verkündet klar die Tradition der alten Kirchenväter, dass der Weg der Gotteserkenntnis keine äußerliche Philosophie ist, sondern eine Offenbarung in Christus.
Da Barlaam am Ende ein Lehrer der Humanisten in Italien wurde, die bis heute ihre Auswirkungen haben, ist die klare Widerlegung seiner Lehre durch den heiligen Gregorios Palamas sehr aktuell.
Um dem Leser die philosophischen Darlegungen verständlicher zu machen, wurde der Text mit Anmerkungen und Erläuterungen versehen.
Übersetzt von Mönch Georgios (Makedos). Heiliger Berg Athos, Januar 2020

Format 14 x21 cm, 163 Seiten, Paperback
Euro 12  (plus
Versand)


Anmerkung: Dieser Text (ebenfalls von Vater Georgios übersetzt) wird voraussichtlich im Juni 2020 als eigenes Buch "Heiliger Gregorios Palamas: Zugunsten der Hesychasten" auch bei Edition Hagia Sophia erscheinen: 
https://edition-hagia-sophia.de/index.php/catalogsearch/result/?q=Hesychasten
Wir bedauern diese Doppelveröffntlichung und bitten die gläubigen Leser um Verzeihung.


                                    Leseprobe:





 
 






                                                                                                                                            
zum Seitenanfang       
                                                                                                                                            
zum Katalog